Seit jeher versteht sich die Bank als Unternehmen, das sich im gesellschaftlichen Leben verankert. So unterstützen wir unsere Mitarbeiter in ihren sozialen und kulturellen Initiativen und entwickeln die Philanthropie des sozialen Unternehmertums sowie von Impact Investing in Luxemburg ebenso weiter wie in anderen Ländern, in denen wir tätig sind. Darüber hinaus unterstützen wir weiterhin Akteure aus den Bereichen Gesundheit, Solidarität und Kultur. 

Nachhaltiges Engagement

Mit einem wesentlichen Teil unseres Sponsoring-Budgets fördern wir die Philanthropie. Im Rahmen dieses Engagements organisieren wir organisieren wir in Luxemburg vor allem verschiedene Kolloquien.

  • Kolloquium „Die Gelegenheit der Philanthropie in Luxemburg ergreifen" (2008), in dem steuerliche, aufsichtsrechtliche und praktische Themen der Philanthropie in Luxemburg angestoßen und vertieft wurden.
  • Kolloquium „Responsible Leadership in Times of Change" (2009), zu dem sich knapp 200 Verantwortliche aus europäischen Stiftungen zusammenfanden, um Fragen der Vermögensverwaltung, der nachhaltigen Unternehmensführung und der Mission von Stiftungen zu erörtern.
  • Jahreskongress der European Venture Philanthropy Association (2010) und Gründung von „European Impact Investing Luxembourg", zwei Initiativen, mit denen das Thema Impact Financing in Luxemburg gefördert und die Rolle des Finanzplatzes in diesem Bereich gestärkt wird.
  • Tag „La Philanthropie ça marche" (Philanthropie wirkt!) (2012), an dem sich über 500 Personen über Möglichkeiten informierten, sich in einem Projekt für das Gemeinwohl einzusetzen. Zu diesem Anlass entstand auf Initiative der Bank die Plattform www.philanthropie.lu, die Spendern und Ehrenamtlichen hilft, Projekte zu finden, in denen sie Geld, Zeit und/oder Kompetenzen investieren können, sowie eine landesweite Sensibilisierungskampagne.

Am 17. Oktober 2015 wurde der Aktionstag „La philanthropie, ça marche!“ im Zelt in Luxemburg-Stadt veranstaltet. Dieses „Fest der Philanthropie“ zeigte die Lebendigkeit der luxemburgischen Verbände und Einrichtungen und sollte als Inspiration für Privatpersonen oder Unternehmen dienen. Eine Arbeitsgruppe, die sich auf Initiative der Bank gebildet hatte, erarbeitete einen Empfehlungskatalag über die Entwicklungschancen der Philanthropie in Luxemburg; er wurde kurz zuvor der Regierung übergeben.

Darüber hinaus unterstützt die Bank die Plattform „Impuls - nyuko“, die zum Ziel hat, Unternehmensprojekte mit sozialer oder solidarischer Zielsetzung im Großherzogtum zu initiieren.

Auch in Belgien setzt sich die Banque de Luxembourg für die Entwicklung der Philanthropie ein und kooperiert hier mit der Fondation Roi Baudouin und dem Lehrstuhl für Philanthropie und Social Investment der Universität Lüttich (Chaire Baillet Latour en Investissement Social et Philanthropie de HEC-ULg). In diesem Zusammenhang finanziert die Bank eine Studie zu dem Thema, welchen Beitrag die junge Generation zur Entwicklung der Philanthropie leisten kann. Dabei geht sie von Statements junger Belgierinnen und Belgier aus und ergänzt diese durch internationale Beispiele, um bei jungen Menschen für mehr Engagement zu werben. Die Untersuchung wird der Öffentlichkeit im Herbst 2017 vorgestellt.

Aktionen und Partner

Wir unterstützen unsere Partner in ihren sozialen und kulturellen Initiativen. Dafür stellen wir ihnen sowohl finanzielle Mittel als auch die Kompetenz unserer Mitarbeiterteams zur Verfügung.