Luxemburg
14, boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
 
Montag bis Freitag
8.30 Uhr bis 17.00 Uhr
 
Brüssel
Chaussée de La Hulpe, 120 - B-1000 Brüssel
Gent
Rijvisschestraat 124 – B-9052 Gent
 
Montag bis Freitag
8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

In Overview, dem Jahresbericht der Banque de Luxembourg, erfahren Sie mehr über unsere Finanzergebnisse 2019 und alles Wichtige aus der Bank.

Stabiler Nettogewinn in einem komplexen Umfeld

Die Bank beendet das Geschäftsjahr 2019 mit einem konsolidierten Nettogewinn von 63,5 Millionen Euro – ein stabiles Ergebnis gegenüber dem Vorjahr, in einem Umfeld, das geprägt ist von niedrigen Zinsen und gestiegenen Kosten, insbesondere durch die strikte Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorgaben.

Der Solvabilitätskoeffizient belegt die Solidität der Bank

Zum 31. Dezember 2019 betrug das Eigenkapital der Bank 1,007 Milliarden Euro. Der Solvabilitätskoeffizient „Common Equity Tier One“ liegt mit 27,19 % deutlich über den Anforderungen, auch er belegt die Solidität unseres Hauses, die eine logische Folge unseres umsichtigen und langfristig ausgerichteten Ansatzes ist.

Gute Entwicklung in allen fünf Geschäftsbereichen

Angesichts eines schwierigen Umfelds präsentierten sich unsere fünf Geschäftsbereiche durchweg robust.

PRIVATE BANKING

Das Privatkundengeschäft konnte weiter ausgebaut werden; seine Volumina lagen zum 31. Dezember 2019 bei 23,2 Milliarden Euro. Der Übergang zu MiFID II war für uns der Anlass, unser Serviceangebot für unsere Zielklientel zu überdenken, die aufgrund ihrer komplexen Bedürfnisse Finanzdienstleistungen mit hohem Mehrwert, individueller Begleitung und maßgeschneiderten Lösungen nachfragt. Diese Bankerfahrung findet ihre Verlängerung auch online; wir investieren weiter in neue Kommunikationskanäle, um den Anforderungen einer immer mobiler werdenden Klientel gerecht zu werden.

ASSET MANAGEMENT

BLI - Banque de Luxembourg Investments ist die Vermögensverwaltungsgesellschaft der Banque de Luxembourg. Sie ist auf die Verwaltung von Investmentfonds und die Analyse hochwertiger Wertpapiere spezialisiert, die sie gemäß den Grundsätzen des „Business-like Investing“ auswählt. Das Jahr 2019 war an den Finanzmärkten insgesamt gut, allerdings von hoher Volatilität geprägt. Vor diesem Hintergrund erhöhte sich das von BLI - Banque de Luxembourg Investments verwaltete Vermögen um 16,5 % und stieg über die Marke von 12 Milliarden Euro. Zudem war 2019 von einer Neuordnung der Vertriebsstruktur gekennzeichnet.

UNTERNEHMEN UND UNTERNEHMER

In diesem Geschäftsbereich konnte die Bank 2019 stark expandieren. Zum 31. Dezember 2019 begleitete unser Team über 800 Firmenkunden- und Unternehmensgruppen mit einem Gesamtvolumen von über 3 Milliarden Euro. Wir sind zunehmend auch auf dem Kreditmarkt aktiv und haben uns zum Ziel gesetzt, mittelfristig zu einem führenden Anbieter für Familienunternehmen und Gewerbetreibende im Immobiliensektor im Großherzogtum und der Großregion zu werden.

FINANZIERUNGEN

Auch 2019 haben wir unsere Kunden – Privat- wie auch Unternehmenskunden – bei der Finanzierung ihrer Projekte begleitet. Zum 31. Dezember 2019 lagen die Kreditvolumina bei 3,37 Milliarden Euro. In einem komplexen Wettbewerbsumfeld kann sich die Bank auf ihre soliden Fundamentaldaten und ihr Know-how stützen, um auch in den kommenden Jahren Wachstum zu gewährleisten.

PROFESSIONAL BANKING

Auch das Professional Banking entwickelte sich positiv, sowohl im Bereich der Serviceleistungen für Investmentfonds wie auch für unabhängige Vermögensverwalter und Versicherungsgesellschaften. Dank der Marktentwicklungsinitiativen unserer Teams wie auch durch den Ausbau des bestehenden Geschäfts können die Abteilungen Independent Fund Services (IFS) und Independent Investor Services (iiS, Dienstleistungen für unabhängige Fondsmanager) deutliche Zuwächse erzielen. Die bei IFS verwalteten Vermögenswerte stiegen auf 63,6 Milliarden Euro, die Volumina von iiS auf 7,9 Milliarden Euro.

Auch im Angesicht der jüngsten Entwicklungen der Gesundheitskrise mit ihren Folgen für die Bevölkerung und die Märkte weltweit kann unsere Bank dank ihrer finanziellen und operativen Stabilität gelassen bleiben. Im Video geht Pierre Ahlborn, Administrateur Délégué der Banque de Luxembourg, auf dieses Thema ein.

 
Die Covid-19-Krise und ihre weitreichenden Auswirkungen
Die aktuelle Gesundheitskrise betrifft alle Bereiche unserer Gesellschaft: das soziale Leben, aber auch die Wirtschaft. Angesichts des Ausmaßes dieser Krise sind Solidarität, Umsicht und eine langfristige Vision die einzigen wirklich angemessenen Antworten.

LESEN SIE DIE VOLLSTÄNDIGE AUSGABE VON OVERVIEW 

Abonnieren Sie den monatlichen Newsletter
Erhalten Sie jeden Monat Analysen zu den Finanzmärkten und die aktuellen Nachrichten der Bank.

Lesen Sie unseren neuesten Newsletter Lesen Sie unseren neuesten Newsletter