Luxemburg
14, boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
 
Montag bis Freitag
8.30 Uhr bis 17.00 Uhr
 
Wallonie - Brüssel
Chaussée de La Hulpe, 120 - 1000 Brüssel
Flandern
Kortrijksesteenweg 218 - 9830 Sint-Martens-Latem
 
Montag bis Freitag
8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Der luxemburgische Immobilienmarkt schwächt sich ab. Gerade jetzt nutzen Immobilienentwickler die Begleitung und Beratung des Immobilien-Teams der Banque de Luxembourg.

Nach einigen außerordentlich guten Jahren schwächt sich der luxemburgische Immobilienmarkt seit 2022 ab. Steigende Zinsen, Inflation und steigende Materialkosten in Folge der Pandemie und des Ukrainekriegs haben die Nachfrage sinken lassen und eine Unterbrechung vieler Projekte erzwungen. „Das Problematische an dieser Situation ist, dass sie die Attraktivität Luxemburgs gefährden könnte. Schon jetzt besteht ein Wohnungsmangel, dieser könnte sich durch die aktuelle Krise verschärfen“, erläutert Astrid Schlesser, Real Estate Expertin bei der Banque de Luxembourg.

Fundamentaldaten bleiben solide

Doch trotz der aktuellen Lage sind die Fundamentaldaten der luxemburgischen Immobilienmarktes weiterhin solide. Die wirtschaftliche Verfassung des Großherzogtums ist nach wie vor hervorragend; dies zeigen nicht zuletzt die jüngsten Bewertungen der Ratingagenturen Fitch und Morningstar, die Luxemburg erneut eine Bonität von AAA bescheinigen. Die Nachfrage nach Wohnraum und Immobilieninfrastruktur im Allgemeinen bleibt hoch – das ist eine gute Nachricht für die Anlegerinnen und Anleger. „Allerdings gibt es auch eine Reihe von Punkten, die man bei der Finanzierung von Immobilienprojekten im Blick behalten muss“, so Nathalie Welbes, Koordinatorin des Immobilien-Teams bei der Banque de Luxembourg. „Der Zinsanstieg verteuert die Darlehen, die zum Erwerb einer Immobilie aufgenommen werden. Das drückt auf die Nachfrage. Ein weiteres Problem für Immobilienentwickler ist die allgemeine Inflation, die die Materialkosten in die Höhe treibt. Auch das hat Folgen für die Projektentwicklung.“

Gerade in diesen unruhigen Zeiten bleiben wir nah an der Seite unserer Kunden.Nathalie Welbes, Koordinatorin Immobiliengeschäft bei der Banque de Luxembourg

Um auch unter den aktuellen schwierigeren Rahmenbedingungen erfolgreich zu operieren, benötigen die Akteure der Immobilienbranche gerade heute einen verlässlichen, kompetenten Bankpartner. Die Banque de Luxembourg ist seit vielen Jahren auf der Internationalen Immobilienmesse MIPIM vertreten. Sie verfolgt die Branchenentwicklungen und -Trends, um für jeden Kunden die geeignete Lösung anbieten zu können. „Als langfristiger Bankpartner bieten wir unseren Kunden umfassende Begleitung. Gerade in diesen unruhigen Zeiten bleiben wir nah an ihrer Seite“, so Welbes weiter. „Dank unseres persönlichen, proaktiven Ansatzes kennen wir unsere Kunden sehr gut“, ergänzt Schlesser. „Wir nehmen uns für jeden Kunden die nötige Zeit, um gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen zu finden.“

Risiken mindern

Eine der Hauptaufgaben der Bank in ihrer täglichen Arbeit an der Seite ihrer Kunden besteht darin, die Risiken zu mindern, die sich aus dem aktuellen Umfeld ergeben. „Wir legen besonderes Augenmerk auf die Liquidität unserer Kunden und auf ihre finanziellen Reserven“, so Welbes. „Natürlich gilt es auch, gut informiert zu sein über die verschiedenen Projekte der Kunden und ihre finanziellen Verpflichtungen bei anderen Banken. Bei neuen Projekten liegt unser besonderer Fokus auf der Lage der Immobilie; bei Bauträgerprojekten hinterfragen wir auch die erwarteten Budgetparameter.“ Unser Ziel ist es, jedem Kunden zu helfen, erfolgreich durch diese herausfordernde Zeit zu kommen.

„Wir nehmen uns für jeden Kunden die nötige Zeit, um gemeinsam maßgeschneiderte Lösungen zu finden.“Astrid Schlesser, Real Estate Expertin bei der Banque de Luxembourg

Das Immobilienteam der Banque de Luxembourg bietet jedem Kunden spartenübergreifende Leistungen und deckt so die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilienentwicklung ab (s. unten). Mit starkem ESG-Engagement „Zu den Themen, die für uns zentral sind, gehören auch die Nachhaltigkeit von Gebäuden und die Wohn- und Arbeitsqualität, die sie bieten. So finanzieren wir beispielsweise keine Büroimmobilien mehr, die nicht über die entsprechenden Zertifizierungen verfügen“, führt Schlesser aus. Der Immobilienmarkt ist zwar aktuell in einer herausfordernden Lage, setzt in dieser Beziehung langfristig klar auf Nachhaltigkeit.

 
Mehr zum Thema
Das Angebot der Banque de Luxembourg für Unternehmen und Unternehmer

1. Finanzierung von Immobilienentwicklungsprojekten in Luxemburg

  • Investitionskredite für den Grunderwerb 
  • Kreditlinien während der Projektentwicklung 
  • Bankgarantien und Fertigstellungsgarantien

 

2. Begleitung bei Immobilieninvestitionsprojekten 

  • Finanzierung der Immobilie auf Basis einer Cashflow-Analyse 
  • Möglichkeit der Besicherung des Immobilienportfolios durch Hypotheken 
  • Zinsabsicherungsstrategien

 

3. Tägliche Kontoführung und Bankgeschäfte 

  • Girokonten mit Online-Banking und Zahlungslösungen 
  • Liquiditätsmanagement

 

Wir bieten Ihnen eine individuelle Begleitung an

Astrid Schlesser
Unternehmenskundenberaterin
Nathalie Welbes
Koordinatorin Immobiliengeschäft